Der erfolgreiche Trend “Osteopathie”

Die Osteopathie wurde von Andrew Taylor Still entwickelt. Der Begriff Osteopathie stammt aus dem Griechischen. Osteo heißt Knochen und Pathie ist die Krankheit. Bei der alternativen Behandlungsmethode, welche Ende des 19. Jahrhunderts entwickelt wurde, steht der menschliche Körper und seine komplexe Beschaffenheit im Zentrum. Taylor Still gründete die erste Osteopathieschule. Die Osteopathen dieser Welt berufen sich bis heute auf die Still-Prinzipien. Bei der Behandlung geht es zusätzlich um die seelische Verfassung. mehr lesen 

Über die Augenerkrankung Keratokonus

Ein Keratokonus ist eine fortlaufende Verdünnung sowie kegelförmige Augenhornhautverformung. Diese Erkrankung tritt immer an beiden Augen auf, kann allerdings auf einer Seite schwächer oder nicht bemerkbar sein. Die Augenerkrankung hat demzufolge zwei charakteristische Merkmale: -In einer progressiven Entwicklung nimmt die Dicke der Hornhaut ab und sie wird spitzer. -Es bildet sich eine Sehschwäche, denn durch die Hornhautverformung verschlechtert sich das scharfe Sehen. Betroffene sind meist kurzsichtig. Diese Fehlsichtigkeit ist mithilfe von Sehhilfen nicht völlig korrigierbar, weil eine kegelförmige Vorwölbung der Hornhaut eine unregelmäßige Hornhautverkrümmung bewirkt. mehr lesen 

Stationäre Betreuung von älteren Menschen, was kann sie leisten?

Mit zunehmendem Alter fällt es vielen Menschen schwer im Alltag zurechtzukommen. Bewegungseinschränkungen durch Erkrankungen wie zum Beispiel Arthrose oder Rheuma oder ein Schlaganfall, können die Mobilität auf Dauer stark einschränken. Und je älter die Person ist, je größer ist das Risiko, an einer Altersdemenz zu erkranken. All diese Faktoren können dazu führen, dass eine selbständige Lebensführung in einer eigenen Wohnung nicht mehr möglich ist. Übergangsweise kann es helfen, einen Pflegedienst zu engagieren oder in eine Einrichtung für Kurzzeitpflege oder Tagespflege zu gehen. mehr lesen 

Was eine Praxis für Krankengymnastik Ihnen bieten kann

Krankengymnastik - das hört sich immer erst einmal so an, als wären dort nur kranke Menschen. Doch wann sucht man einen Krankengymnasten auf und welche Therapien werden in einer Praxis für Krankengymnastik angeboten? Es gibt verschiedene Beschwerden, mit denen Menschen von ihrem Hausarzt oder von einem Krankenhaus zu einer Praxis für Krankengymnastik wie der Otremba GbR Praxis für Physiotherapie & Osteopathie überwiesen werden. Sehr häufig erfolgt eine Therapie in der Regenerationsphase nach einer Operation. mehr lesen 

Der Gynäkologe: vertrauensvoller Arzt der Frauen

Bei einem Gynäkologen handelt es sich um einen Frauenarzt, der sich als Facharzt mit sämtlichen Erkrankungen der inneren und äußeren weiblichen Geschlechtsorgane und deren Therapie befasst. Auch die Geburtshilfe gehört zu seinem Tätigkeitsfeld. Zusätzlich ist er in der Beratung von Jugendlichen bezüglich Verhütung und Geschlechtskrankheiten tätig und ist meist der erste Arzt, der den jungen Frauen die sogenannte "Pille" verordnet. Natürlich liegt es in der Natur der Sache, dass der Frauenarzt zwangsläufig in der Intimsphäre der Frau tätig wird. mehr lesen