Informationen über den Bandscheibenvorfall

Sobald starke und andauernde Rückenschmerzen auftreten, kommt schnell der Gedanke an einen Bandscheibenvorfall auf. Doch nicht immer muss es so schlimm kommen. Dennoch sollten die Symptome beobachtet werden, um schnell handeln zu können, falls es doch ein Bandscheibenvorfall ist. Grundlegendes Die Bandscheiben sollen Stöße der Wirbelsäule dämpfen. Eine Bandscheibe sitzt zwischen 2 Wirbelkörpern. Sie federt Erschütterungen und Stöße ab und verteilt den Druck gleichmäßig auf die einzelnen Wirbelkörper. Eine Bandscheibe hat eine Dicke von ungefähr 4 mm und besteht aus einem zähflüssigen Gallertkern. mehr lesen 

Ihre Behandlungsmöglichkeiten bei Hyperhidrose

Hyperhidrose beschreibt einen Zustand, bei dem ein Mensch, durch geringe oder mitunter auch gar keiner Anstrengung, mehr als die physiologische Menge schwitzt. Diese übermäßige Schweißproduktion kann entweder fokal — örtlich begrenzt — oder generalisiert auftreten. Das bedeutet, wenn es lokal begrenzt ist, dass sich das Problem zum Beispiel nur auf die Handinnenflächen oder die Achseln bezieht. Bei einer generalisierten Hyperhidrose schwitzt der Mensch meistens am gesamten Körper. In der Regel müssen sie ihre Kleidung mehrmals am Tag wechseln und sich duschen. mehr lesen 

Psychotherapie - Verschiedene Methoden

Was ist Psychotherapie? Die Übersetzung des Wortes „Psychotherapie" bedeutet „Behandlung der Seele". Dies bedeutet in anderen Worten, dass durch verschiedene Methoden wie Gespräche, Entspannung und weitere kognitive Hilfsmethoden Störungen und Krankheiten, wozu Depressionen, Angststörungen, Zwänge, Essstörungen und weitere den Alltag einschränkende psychische Probleme gehören, aufgelöst oder zumindest gelindert werden können. Auch bei schwerwiegenden körperlichen Krankheiten sowie zur Trauma-Bewältigung wird Psychotherapie, wie beispielsweise von Petra Lopitzsch M.A. Paar- und Einzeltherapeutin, in vielen Fällen erfolgreich eingesetzt. mehr lesen 

Eine Oberschenkelprothese schafft Freiheit und Mobilität

Wem das Bein oberhalb des Knies amputiert wird, dem kann in der heutigen Zeit Beweglichkeit und Selbstständigkeit zurückgegeben werden. Das hängt damit zusammen, dass mit innovativen Oberschenkelprothesen die Möglichkeit des Laufens erhalten wird. Es ist zwar ein wenig Training im Umgang mit der Oberschenkelprothese, beispielsweise von der Seifert Technische Orthopädie GmbH, erforderlich, aber dennoch sind die Betroffenen durch die Beinamputation nicht an den Rollstuhl gebunden, denn sie können sogar weitere Strecken immer noch zu Fuß zurücklegen. mehr lesen